Johannisfeuer

Johannisfeuer 2022:

Das erste mal seit 2019 durften wir wieder unser Fest in Estenfeld ausrichten – und das haben wir auch an den Besucherzahlen gemerkt. 1500 – 1800 Besucher hat unser Feuer an den Elsweg gelockt. Mit perfektem Wetter und bester Stimmung war es für uns ein gelungenes Fest.

Pfarrer Bayer eröffnete mit dem Gottesdienst unser diesjähriges Johannisfeuer. Wir hatten bei Essen und Getränken größere Mengen bestellt, als in den letzten Jahren, trotzdem sind wir restlos ausverkauft, aber mit diesem Ansturm konnten selbst wir nicht rechnen.

Wir hatten gehofft, dass dieser Abend mit der gleichen Stimmung endet, wie es begonnen hat, doch leider überschattet ein Vorfall den sonst so perfekten Tag.

Kurz nach Mitternacht hat/haben ein oder mehrere Täter ein bis jetzt noch unbekanntes Gas während unserem Festbetrieb freigesetzt. Dies führte dazu, dass der Großteil unserer Gäste und von uns KjG‘lern Hustenanfälle und keine Luft mehr bekommen haben. Mehrere Rettungsdienste und die Polizei mussten gerufen werden. Ein paar Besucher und Gruppenleiter der KjG mussten daraufhin ins Krankenhaus gebracht werden.

Wir wünschen allen Betroffenen schnelle Genesung und hoffen, dass der/die Verantwortlichen schnellstmöglich von der Polizei ermittelt werden können. Wir verurteilen diese Tat aufs schärfste und bitten jeden, der etwas mitbekommen oder gesehen hat, sich an die Polizei zu wenden.

Johannisfeuer allgemein:

Sind Euch schon einmal Mitte Juni orange-leuchtende Plakate in Estenfeld aufgefallen? Das sind wir, die KjG Estenfeld mit unserem jährlichen Johannisfeuer, dass zu den beliebtesten und meist besuchten Festen in ganz Estenfeld gehört. Hierbei handelt es sich um ein großes Fest zur Geburt von Johannes´ dem Täufer am 24. Juni, der in enger Verbindung mit der Sommersonnenwende (20 – 22. Juni) steht, weshalb unser Event immer im Bereich der besagten Termine stattfindet. Jedes Jahr erwarten wir um die eintausend Besucher, Tendenz steigend. Dieses Fest ist für uns von sehr großer Bedeutung, da wir groß und klein zusammenführen und für jede menge Spaß und Unterhaltung sorgen. Ohne die Einnahmen aus unserem Johannisfeuer wäre die ehrenamtliche Jugendarbeit in Estenfeld nicht möglich.

Unsere Vorbereitungen

Bereits Monate vorher beginnen unsere Planungen. Diese umfassen die Aufteilung der einzelnen Arbeitsberieche, Reservierungen und Kalkulationen. Bereits ein halbes Jahr vorher starten die Arbeiten im Wald. Jeder Baumstamm muss von uns mit schwerer Handarbeit gefällt, entastet und aus dem Wald getragen werden. Bereits am Freitag früh wird unser Feuer aufgebaut. Bis tief in die Nacht errichten wir Pavillons, verlegen einige Kilometer an Stromkabeln und stellen Biertischgarnitur für Biertischgarnitur auf. Das alles wird von unseren Jugendlichen Betreuern ehrenamtlich bewältigt.

Was Euch erwartet

Unsere Festlichkeiten beginnen bereits am Nachmittag mit einem Gottesdienst zum Gedenken an Johannis´ den Täufer. Im Anschluss bieten wir Kaffee und Kuchen, sowie für die kleineren unter uns, Aktivitäten wie Torwandschießen und Kinderschminken, an. Bei jung und alt stößt auch unsere Tombola immer auf großes Interesse und Andrang (schnell sein lohnt sich!). Über den Verlauf des Abends stehen euch eine Vielzahl an Getränken zur Verfügung.

Für die hungrigen unter uns bieten wir Bratwurst, Steak, Steckerlfisch, Pommes, Mett- und Käsestangen und Naschtüten. Für die Erfrischung sorgt unser Ausschankwagen mit Bier, Wein und alkoholfreien Getränken und ab 21 Uhr öffnet unsere Bar. Dort gibt es Longdrinks, einige Cocktails und Kurze.